Warenbeschaffung und Warenabsatz

Hongkong Post Office

FDC HongkongDie Post im Stadtstaat Hongkong feierte am 25. August 2011 ihren 170. Geburtstag. Diese wurde 1841, nachdem Hongkong zu einer britischen Kolonie geworden war, gegründet. Da Hongkong bereits lange vor der britischen Besatzung ein wichtiger Handelshafen war, wurden zunehmend die fehlenden Möglichkeiten des Postverkehrs bemängelt. Am 25. August 1841 wurde dann das „Hongkong Post Office“ eingerichtet.
Bis 1862 war der Briefverkehr allerdings im Prinzip nur britischen Soldaten und Kaufleuten möglich, die britische Briefmarken verwenden konnten, da bis 1860 die Abteilung der „Royal Mail“ unterstand. Im Jahr 1862 allerdings wurden erstmals Briefmarken für Hongkong eingeführt und das Hongkong Post Office unter Kolonialverwaltung gestellt. Allerdings erhielt Hongkong dadurch keinen eigenen, von England unabhängigen Postverkehr – Briefe an britische Streitkräfte im Ausland wurden mit einem festgelegten Code versehen, um das Zielland zu erreichen, nicht mit der Anschrift eines etwaigen selbstständigen Postamtes in Hongkong.
1877 trat das Hongkong Postal Department der Universal Postal Union (UPU) bei, einer internationalen Organisation zur Regelung des Postrechts und Vereinfachung des internationalen Briefverkehrs.
Der Postservice blieb während der ganzen Kolonialzeit und auch während der Weltkriege aufrecht. 1911 wurde das erste „General Post Office“ eingerichtet, 1976 ein neues. Anlässlich des 170. Jubiläums hat die Hongkong Post diese beiden Gebäude auf einer Briefmarke verewigt.

HongkongMit der Übergabe Hongkongs an China durch Großbritannien im Jahr 1997 fiel die Hongkong Post zunächst dem System der chinesischen Post zu. Durch die andauernden Unabhängigkeitsbestreben Hongkongs und Auseinandersetzungen zwischen China und dem Stadtstaat ist die Hongkong Post inzwischen gänzlich unabhängig von der „China Post“. Die Spannungen zwischen den beiden Ländern machen einen ungestörten Briefverkehr, der beide Länder anbietet auch aufgrund der unterschiedlichen Verwaltungsstrukturen zuweilen schwierig, besonders da Chinas Briefverkehr der staatlichen Zensur unterliegt.
Da die Post Hongkongs seit 1997 „Department“ der Regierung Hongkongs ist, ist sie damit das älteste Amt der Stadt, da sie bereits zu frühen Kolonialzeiten existierte.
Inzwischen ist die Hongkong Post in Form eines Trading-Fonds aufgebaut und fungiert als immer selbstständigeres, flexibleres Dienstleistungsunternehmen, dass sich auch im Bereich Kommunikationsforschung und Entwicklung betätigt.
Anlässlich des 170. Jubiläums wurde eine Briefmarke entworfen, die in Grün, Rot und Blau die beiden alten Poststellen der Stadt von 1911 und 1976 zeigt, sowie den Kolibri als Wahrzeichen der Stadt abbildet.


View Larger Map